{{dfbHeaderTitle}}

{{userWelcome}}
Benutzer
{{getSessionInfoDataValueForHeader(sessionItem.value)}}
{{userMenuItem.label}}
{{menuItem.label}}
Veranstaltungsangebot
VKAL 010
Fehlermeldungen / Hinweise
    Kurzschulung "Futsal"
    Veranstalter Hessischer Fußball-Verband
    Veranstaltungsnummer 21-Z-02312
    Termin 20.11.2021 10:00
    Ende letzter Tag 20.11.2021 15:00
    Anmeldung bis 19.11.2021
    Buchungsstatus noch 14 freie Plätze
    Voraussetzungen • Bitte bringen Sie zur Veranstaltung Schreibmaterialien, Sportkleidung und einen Ball mit.
    Inhalte Futsal ist der offizielle Hallenfußball des Weltverbandes FIFA. Der so genannte Futebol de Sala(o) der Salon-Fussball hat seinen Ursprung im südamerikanischen Raum. Im Vergleich zum traditionellen Hallenfußball wie er in Deutschland gespielt wird, unterscheiden sich die Futsal Regeln in einigen Punkten. Gespielt wird auf Handballtore. Der Ball wird nicht eingeworfen sondern eingekickt. Es wird ohne Bande gespielt. Eine Mannschaft besteht aus einem Torwart und vier Feldspielern. Bis zu sieben Auswechselspieler sind erlaubt. Das Spiel besteht aus 2 Halbzeiten mit je 20 Minuten Dauer. Entscheidend hierbei ist die Nettospielzeit. Eck-, Frei- oder Torabstöße müssen innerhalb von 4 Sekunden ausgeführt werden, so dass die Dynamik des Spiels gefördert wird. Fouls, die eine Mannschaft begeht, werden gezählt und kumuliert. Ab dem 6. Foulspiel einer Mannschaft wird jeweils ein Strafstoß verhängt. Rempeln, Hineingrätschen bzw. Tackling sind untersagt. Diese Festlegungen sorgt dafür, dass es fairer zugeht und weniger aggressiv gespielt wird als im herkömmlichen Hallenfußball. Ein gravierender Unterschied besteht auch in der Beschaffenheit und Größe des Balles, der beim Futsal im Vergleich zum herkömmlichen Fußball etwas kleiner und weicher ist und deutlich geringere Sprungeigenschaften aufweist. Dies erleichtert die Spielbarkeit des Balles, was vor allem für Anfänger von Vorteil ist und zum Beispiel bei inhomogenen Leistungsgruppen für mehr Spielfluss sorgt. Auch für Ältere Fußballspieler/innen ist Futsal eine gute Alternative, da das Verletzungsrisiko deutlich reduziert ist.
    Ziele  
    Zielgruppe Trainer/innen, Betreuer/innen von Junioren-, Senioren- und Ü-Mannschaften
    Hinweis • Diese Kurzschulung wird mit 5 LE auf die Lizenzverlängerung der Trainer C-Lizenz angerechnet (einmal pro Thema). • Der Praxisteil wird mit den Teilnehmer/innen durchgeführt und wird nur dann zum Erfolg, wenn Sich alle in die Stunde einbringen. • Alle Teilnehmer/innen erhalten zudem kostenlos eine Ausbildungsmappe. • Ort: Grossporthalle Homberg/Efze • Sofern es sich nicht um eine Pflichtveranstaltung handelt, erheben wir bei Abmeldung/Rücktritt ab einem Tag vor dem Veranstaltungstermin oder bei unentschuldigtem Fehlen eine Rücktrittsgebühr in Höhe von 25,00 €
    Methode Moderne Methoden der Erwachsenenbildung in Theorie und Praxis
    Veranstaltungsort Kreis Schwalm-Eder, -, - -
    Ansprechpartner Arnt Maaßen, E-Mail: amaassen@tsvaltmorschen.de, Telefon: 0151-70877337