{{dfbHeaderTitle}}

{{userWelcome}}
Benutzer
{{getSessionInfoDataValueForHeader(sessionItem.value)}}
{{userMenuItem.label}}
{{menuItem.label}}
Veranstaltungsangebot
VKAL 010
Fehlermeldungen / Hinweise
    Walking Football Fortbildung
    Veranstalter Hamburger Fußball-Verband
    Veranstaltungsnummer 22-Z-01638
    Termin 15.01.2022 10:00
    Ende letzter Tag 16.01.2022 16:30
    Anmeldung bis 02.01.2022
    Buchungsstatus noch 19 freie Plätze
    Voraussetzungen aktuelle Hygienebestimmungen zur Zeit 2G Veranstaltung
    Inhalte Teilbereich I: Einführung, Zielsetzung, Grundlagen, Einordnung in Verband und Verein, Austausch Teilbereich II: Trainingsinhalte, Trainingsaufbau und -steuerung Teilbereich III: Erarbeitung und Demonstration von Trainingseinheiten (Änderungen vorbehalten) „Walking Football“ ist „Geh-Fußball”, das bedeutet laufen, egal ob mit oder ohne Ball, ist verboten. Während der Bewegung muss immer ein Teil eines Fußes den Boden berühren. Des Weiteren sind der (intensive) Zweikampf, Tacklings sowie Grätschen verboten und der Ball muss flach gehalten werden. Walking Football wird draußen und drinnen gespielt, zumeist auf kleineren Feldern, mit verkleinertem Tor, ohne Torwart und entsprechend angepasster Spielerzahl. Bei Wettbewerben/Turnieren wird üblicherweise 6 gegen 6 mit mehreren Ergänzungsspielern auf einem Kleinfeld (20x 40m) gespielt. Insbesondere die physischen Anforderungen sind beim Walking Football deutlich geringer, wodurch sich unterschiedliche physische Voraussetzungen sehr stark relativieren. Dadurch haben z.B. jüngere Aktive gegenüber Älteren kaum Vorteile und können zusammen bzw. gegeneinander spielen. Des Weiteren bewirkt das Verbot von Zweikämpfen, Tacklings usw. eine deutliche Senkung des Verletzungsrisikos. Vor diesem Hintergrund ist Walking Football für folgende Personengruppen besonders geeignet: • Fußballer*innen höheren Alters mit der Folge sinkender physischer Belastbarkeit, erhöhter Anstrengung und steigendem Verletzungsrisiko. • Personen, die im Jugendalter keinen Zugang zum Vereinsfußball gefunden haben. Für diese ist der späte Einstieg in den „normalen“ Fußball in der Regel sehr schwer. • Gehandicapte Sportler*innen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen. Walking Football eignet sich daher besonders für gemischte und inklusive Mannschaften. Die Tatsache, dass die geburtenstarken Jahrgänge inzwischen mit Masse die Altersgruppe der 55 bis 60jährigen stellen, bietet dabei ein erhebliches Potential für den Fußball und seine Vereine. Aufgrund des hohen Anteils dieser Jahrgänge an der Gesamtbevölkerung bietet ein Walking Football-Angebot im Verein die Möglichkeit der Gewinnung neuer Mitglieder und die Chance, ältere Mitglieder im Verein zu halten (was immer einfacher ist, als neue Mitglieder zu gewinnen), da dieser Altersgruppe ein neues, zielgruppengerechtes Angebot gemacht werden kann.
    Ziele Qualifizierung des*der Übungsleiters*in im Bereich „Walking Football“
    Zielgruppe Interessierte, Trainer*innen und Betreuer*innen
    Hinweis Bei jeglichem Schriftverkehr und Überweisungen immer die Lehrgangsnummer angeben! Lehrgangsgebühren: Inkl. Übernachtung in der Sportschule, Theorie und Praxis. 50,00 Euro bei Mitgliedschaft in einem Verein des HFV. 100,00 Euro ohne Mitgliedschaft in einem Verein des HFV. (es erfolgt eine Prüfung der Vereinszugehörigkeit - bitte bei Anmeldung den Verein angeben oder in das Bemerkungsfeld "vereinslos" oder „anderer Landesverband“ eintragen)
    Methode Präsenzveranstaltung mit Praxisanteil
    Veranstaltungsort HFV - Schulungs- und Ausbildungszentrum, Wilsonstr. 74 a-b, 22045 Hamburg
    Ansprechpartner Jana Steen, E-Mail: jana.steen@hfv.de
    Gebühren: insgesamt 50,00 Euro
    Preis Lehrgang