{{dfbHeaderTitle}}

{{userWelcome}}
Benutzer
{{getSessionInfoDataValueForHeader(sessionItem.value)}}
{{userMenuItem.label}}
{{menuItem.label}}
Veranstaltungsangebot
VKAL 010
Fehlermeldungen / Hinweise
    2018/09 Anwärterlehrgang für Fussballschiedsrichter
    Veranstalter Kreis Sinsheim
    Veranstaltungsnummer 18-D-02121
    Termin 22.09.2018 08:00
    Ende letzter Tag 29.09.2018 16:00
    Terminserie 3 Tage
    Anmeldung bis 15.09.2018
    Buchungsstatus noch 18 freie Plätze
    Voraussetzungen Voraussetzungen und Ablauf der Ausbildung: • Mindestalter: Die Schiedsrichter-Ordnung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) empfiehlt ein Mindestalter von 12 Jahren. • Weitere Voraussetzungen: Die Schiedsrichter-Bewerber müssen Mitglied in einem Fußballverein sein (u.a. damit Versicherungsschutz besteht), Interesse am Fußball haben und die Einsatzbereitschaft mitbringen, jährlich mindestens 15 Spielleitungen zu übernehmen und an 5 Schiedsrichter Lehrabenden teilzunehmen. • Ausbildung: circa 21 Lerneinheiten (LE). Dabei Einführung in die Grundzüge der Fußballregeln. Prüfung: Schriftliche (Beantwortung von Regelfragen) und auch körperliche Prüfung (Im Nachgang, zum Beispiel 1000-Meter-Lauf in 6 Minuten). • Einsätze: Nach Prüfung, je nach Alter im Junioren- und auch schon im Senioren-Bereich, beginnend in den Basisklassen. Hierbei erfolgt in der Anfangsphase eine Betreuung durch erfahrene Kollegen ("Paten").
    Inhalte Vermittlung der Fußball Regeln 1 – 17
    Ziele Ablegen der Prüfung zum Fußball Schiedsrichter - Schriftliche Prüfung ( 30 Regelfragen) - Körperliche Leitungsprüfung (1000 m in 6 Min.) Danach: Übernahme der Spielleitung von Fußballspielen - Je nach Alter im Junioren- und auch schon im Senioren-Bereich, beginnend in den Basisklassen. Hierbei erfolgt in der Anfangsphase möglichst Betreuung durch erfahrene Kollegen ("Paten")
    Zielgruppe Fußball interessierte Menschen ab 12 Jahren, die Mitglied in einem Fußballverein sind und ein verantwortungsvolles Hobby ausüben möchten.
    Hinweis Schiedsrichter-Nachwuchs ist immer gefragt - und bietet vor allem jungen Leuten spannende Perspektiven: • Du kannst deine Persönlichkeit entwickeln, indem du Verantwortung übernimmst. • Du lernst, schnell schwierige Entscheidungen zu treffen. • Du bist ein wichtiger Bestandteil des Spiels und hilfst anderen dabei, ihren Sport und ihr Hobby ausführen zu können. • Du stärkst durch das Leiten der Spiele dein Selbstbewusstsein und trainierst Körper und Geist! • Du lebst den Gedanken des Fair Play vor und bist so auch Vorbild für Spieler, Trainer und Zuschauer. • Du bist Teil eines Teams mit dem du eng zusammen arbeitest, wirst gefördert und gefordert. • Du erhältst Paten zur Seite, die dich unterstützen, und kannst dich bei spannenden Fortbildungen weiter entwickeln. Persönliche Vorteile als Schiedsrichter: • Die Schiedsrichter-Ausstattung (Trikot, Hose, Stutzen) wird normalerweise vom Verein gestellt. • Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt. • Daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen. • Der Schiedsrichter-Ausweis berechtigt zum freien Eintritt für alle Spiele des Deutschen-Fußball-Bundes, dies gilt mit Einschränkungen (siehe die Durchführungsbestimmungen, § 25, Nr. 5) auch für die Bundesliga sowie die zweite Bundesliga. Die Tätigkeit als Schiedsrichter birgt darüber hinaus viele weitere Vorteile für den Sportler: gesunde sportliche Betätigung an frischer Luft, Zugehörigkeit zu einer sportlichen Gemeinschaft mit Geselligkeit, Persönlichkeitsbildung, Entschlusskraft, Menschenkenntnis, viele schöne Reisen und viele interessante Charaktere, die man Woche für Woche neu kennenlernt - alle diese erstrebenswerten Dinge bietet das Amt des Schiedsrichters. Berufliche Vorteile durch die Schiedsrichterei: • Teamfähigkeit: Ein Schiedsrichter muss im Team arbeiten können, muss sich mit seinen Assistenten verstehen. • Stressbeständigkeit: Die Schiedsrichter müssen auch in schwierigen Situationen einen "kühlen" Kopf bewahren, um richtig zu entscheiden. Sie fungieren oft auch als Schlichter zwischen den Mannschaften. • Präzision: Die Schiedsrichter müssen unter teilweise erschwerten Bedingungen schnell und präzise Entscheidungen treffen. • Bescheidenheit: Der Schiedsrichter besetzt eine zentrale Position im Spiel. Doch er sollte das Spiel leiten, ohne selbst im Mittelpunkt zu stehen. • Selbstbewusstsein: Schiedsrichter müssen Entscheidungen treffen und zu diesen Entscheidungen stehen.
    Methode  
    Veranstaltungsort Stadiongaststätte SV Sinsheim, Schwimmbadweg 11, 74889 Sinsheim
    Ansprechpartner Markus Werthwein, E-Mail: werthwein.m@gmail.com, Telefon: 062269799766
    Hinweise zur Anmeldung
    Wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden möchten, beachten Sie bitte folgende(n) Hinweis(e):
    - Die Anmeldefrist ist abgelaufen.
    Bei weiteren Entwicklungen zu Ihrer Anmeldung werden sich unsere Sachbearbeiter mit Ihnen in Verbindung setzen.